Mitmachen: "Ja zu Nichtraucherflügen!"

Liebe Leser,

die Raucherlobby versucht, auf die Barrikaden zu steigen. Besonderer Dorn in ihrem Auge: Nichtraucherflüge. Verständlich, dass ein Kettenraucher (wozu glücklicherweise nicht alle Raucher gehören) Probleme hat, mehrere Stunden ohne Nikotinnachschub auszuharren. Zwar gibt es Ersatz wie z.B. Nikotinkaugummi, aber die meisten Raucher lehnen so etwas ab, weil sie damit ja vor sich selbst zugeben müssten, schlicht und ergreifend süchtig zu sein. (Hier eine bezeichnende Story zu diesem Thema.)

Dagegen liegen die Vorteile von Nichtraucherflügen klar auf der Hand. Es geht nicht nur darum, dass der überwiegende Teil der Fluggäste seine Reise am liebsten in unverqualmter Luft genießt, sondern auch darum, dass Rauchverbote das Fliegen preiswerter machen: die Luftfilter müssen seltener gewechselt werden, die Wartungsintervalle werden größer, es gibt keine Brandflecken zu reparieren usw. In dem harten Konkurrenzkampf (Stichwort Billigflieger) zählt jeder Euro. Schließlich wollen wir ja alle möglichst wenig Geld für unsere Flugreise ausgeben.

Darüber hinaus dient das Rauchverbot auch den Rauchern. Auf Langstreckenflügen besteht ein erhöhtes Risiko, eine lebensgefährliche Thrombose zu erleiden - und dieses Risiko wird durch Rauchen noch weiter erhöht (Quelle 1 und Quelle 2). Das Rauchverbot kann also Leben retten oder Notlandungen wegen der Einlieferung eines Thrombosepatienten in ein Krankenhaus vermeiden.

Während nun die Raucherlobby beginnt, die Fluggesellschaften mit Protestbriefen zu überhäufen, dürfen wir nicht untätig sein, sondern wir müssen ein klares Gegengewicht schaffen, damit die oben aufgezählten Vorteile nicht abgebaut werden!

Schreibt also Emails oder Briefe an möglichst viele Fluggesellschaften (Adressen siehe unten) und teilt ihnen mit, dass ihr die Vorteile von Nichtraucherflügen sehr zu schätzen wisst:
  • Angenehme Luft für alle
  • Kostenreduzierung
  • Senkung des Thromboserisikos
    und dass ihr sehr großen Wert darauf legt, dass dies auch in Zukunft so bleibt.


    Webmaster



    Adressen bzw. Kontaktformulare von Fluggesellschaften:
    Aero Lloyd
    Air France, Zeil 5, 60 313 Frankfurt/Main, Fax: 069/23 60 80
    Austrian Airways
    British Airways Customer Relations, Postfach 28 61 18, 28361 Bremen
    LTU
    Lufthansa (Formular ganz unten)

    weitere Luftfahrtgesellschaften hier